Lerici Hotels in der Nähe der antiken Stadt Luni

Die Gäste im Hotel San Terenzo in Lerici kann in kurzer Zeit erreichen die antike Stadt von Luni

Von der ehemaligen Stadt Luni in der Gemeinde Ortonovo sind heute nur noch Ruinen übrig. Das Gebiet wurde seit dem Paläolithikum bewohnt, wie die Funde der sogenannten Stelenfiguren aus Lunigiana bezeugen, die größtenteils im Museum Piagnaro in Pontremoli ausgestellt sind


Als natürliche Anlegestelle an der ehemaligen Mündung des Flusses Magra, wurde der Ort von den alten Griechen aufgesucht, die ihn nach der Mondgottheit Selene (römisch Luna = Mond) benannten. Unter der Herrschaft der Etrusker und Ligurer wurde die Stadt 180 v. Chr. römische Kolonie und wichtiger Hafen, von dem die Schiffe mit ihrer wertvollen Fracht, dem Marmor aus den Apuanischen Alpen ausliefen. Die zweitausend hier angesiedelten römischen Bürger nannten die griechische Göttin Luna und als solche blieb sie die Schutzherrin der Stadt. Im Museum und im nahe gelegenen archäologischen Gebiet gibt es zahlreiche Funde, die die Bedeutung dieser Stadt über die Jahrhunderte bezeugen und immer noch stehen große Fragmente öffentlicher und privater Gebäude. Viele davon gehen auf die Römerzeit zurück, aber einige erinnern auch an die große Macht der Bischöfe von Luni im Hochmittelalter, die sich seit dem Jahr 1000 als Grafen von Lunigiana bezeichnen konnten. .

 

made in trebiano